Betriebliche Bildung

Der Ausbildungsgemeinschaft Industrie, Handel und Handwerk Neubrandenburg e. V. ist eine „Staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung“. Der Verein ist sowohl zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 als auch zertifiziert nach § 84 SGB III – AZAV.

KOOPERATIONSPARTNER

Öffentlicher Partner:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Unternehmen und Einrichtungen:
Webasto Neubrandenburg GmbH
arvato direct services Neubrandenburg GmbH
Wessels & Müller Fahrzeugteile AG
DRK Sozialdienst gGmbH
Regionalbibliothek Neubrandenburg
Hochschule Neubrandenburg
new enerday GmbH
AWO Arbeiterwohlfahrt Neubrandenburg
Hotel Hellfeld
MTN – Medizintechnik Neubrandenburg GmbH
Hauswirtschafts- und Reinigungsservice GmbH
Telegate AG
Strabag AG
Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum
Dr. Ritter Immobilien
Tollense.comp Bussiness Systeme GmbH
DAS Versicherungen
Praxisdienst NordOst
Karg Solar GmbH
Karosserie- und Lackierungsbetrieb Identica Müller GmbH
Debeka
Raumausstatter S. Bülow
Fahrrad- & Rollstuhlservice Wendt GmbH
Nordkurier
Atelier AWART
Vier Tore Reha GmbH
AOK Nordost
City-Immobilien
Gebäudereinigung Tipp-Topp
Crossmedia Agentur
Vetra Betonfertigteile GmbH & Co. KG

Leistungskatalog

Module Schlüsselkompetenzen

  • Zeitmanagement
  • Rhetorik
  • Moderation
  • Konfliktmanagement
  • Mitarbeiterführung
Fachliche Module

  • Rechnungswesen
  • Finanzierung
  • Recht
  • Steuern
  • Personalentwicklung
  • Marketing / Verkauf
Planspiel

Zu den Themen der Module wird in Gruppen ein komplexer Arbeitsauftrag in Form einer Unternehmenssimulation bearbeitet und vorgestellt. Zwischen den Arbeitsgruppen erfolgen ein fachlicher Austausch hinsichtlich Herangehensweise, Problemlösungsstrategien, Entscheidungsfindungsprozesse und Teamarbeit sowie eine vom Trainer gesteuerte Fragerunde.

Workshops

zu verschiedenen Themen
z.B. Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
Führungsanspruch von Frauen und Chancengleichheit

Coachings im Unternehmen

für GeschäftsführerInnen und Personalverantwortliche zu den Themen:
  • Arbeitszeitmodelle
  • Branchenzugehörigkeit
  • Heimarbeitsplätze
  • Altersstruktur
  • Anteil weiblicher und männlicher Beschäftigten
  • Frauen in Führungspositionen

Meinungen

"Mich für die Weiterbildung … freizustellen, ist manchmal nicht so ganz einfach zu organisieren,
aber es lohnt sich wirklich für mich und für das Unternehmen."

Britt Steiner
Teilnehmerin / MTN Neubrandenburg GmbH

"Durch dieses Coaching erkennen Führungskräfte ihre eigenen Kompetenzen, um weibliche Beschäftigte als wirtschaftliche Ressource in ihre Personalsplanung einzubeziehen. Es zeigt ihnen Möglichkeiten auf, die Arbeitssituation und die Führung der Mitarbeiter zu optimieren.
Der Gewinn für das Unternehmen ist nicht zu unterschätzen."

Oliver Bachmann
Coach

"Reizvoll finde ich den Wissensaustausch innerhalb der Gruppe, welcher die von den Dozenten vermittelten fachlichen Inhalte ergänzt. Dadurch entwickeln sich Praxisnähe und Spaß am Lernen, die sich im Berufsalltag und darüber hinaus im privaten Umfeld bemerkbar machen. “

Frau Plamann
Teilnehmerin / Hotel Horizont

"Der Führungsanspruch von Frauen und die von der Politik angestrebte Chancengleichheit stoßen in der Wirklichkeit immer noch auf Barrieren. Die unterschiedlichen Module zeigen Wege und Chancen, wie diese Hindernisse erfolgreich zu bewältigen sind“

Heike Krause
Projektleiterin